Landschaftspflege und Biofleisch "Gut Drefahl" machts vor

Was hat ein Biohof mit unserem Landschaftsbild zu tun? Die Sehnsucht,  durch eine Landschaft mit vielen kleinen Strauchgruppen und Bauminseln zu fahren, hat wohl jeder. Gerade in unserer Region der industrialisierten Landschaft mit den riesigen Feldern und den monotonen Maisfeldern für die Biogasanlagen, gibt es nur wenige, die für ein vielfältiges Landschaftsbild sorgen. Biohöfe sind hier wichtige Landschaftspfleger. Der Familienbetrieb Gut Drefahl ist eines dieser besonderen Beispiele. Auf 200 Hektar Wald und Ackerland wurde in den letzten 20 Jahren beste Landschaftspflege betrieben. In den ehemaligen Kiefernwäldern setzte die Familie hunderte Eichen und Hainbuchen. So veränderte sich die Artenvielfalt in den Wäldern. Schlehenhecken als Vogelbrutplätze und auch Hasenrückzugsgebiete wurden erweitert oder neu gepflanzt. Nach 20 Jahren intensiver Arbeit fällt es auf, wenn man die umliegenden Landwirtschaftsflächen verlässt und in die "Landschaft" des Gutes Drefahl fährt. Fahrradfahrer wählen bereits lieber die Strecke Drefahl als andere.

 

Nicht nur, dass die Familie jetzt auch noch einen Landgasthof im Ortskern eröffnen wird, sondern auch gutes Biofleisch der ökologischen Viehwirtschaft entspricht der Philosophie einer nachhaltigen Entwicklung einer Region, die vielen Menschen und Besuchern zugute kommt. Der alljährliche Osterverkauf von bestem Rindfleisch geht heute nur noch auf Vorbestellung, da die Nachfrage kontinuierlich in den letzten Jahren gewachsen ist. Qualität zahlt sich aus. Auch wenn manches eine Weile dauert. (Bestellungen www.gut-drefahl.de)

Siggelkow "Nicht den Mangel verwalten, sondern die Zukunft gestalten."

 

Bei der ersten Visionenschmiede traf sich wieder eine bunte Runde. Das besondere von diesem Abend war der Besuch von Herrn Niemann als engagierter Dorfakteur von der Gemeinde Siggelkow in Mecklemburg Vorpommern.

 

Gemeinschaftsbildung, Verantwortung für den Anderen und den erhalt von Dorfstrukturen ist auch in Siggelkow ein Thema. Im Gegensatz zu vielen anderen Dörfern engagiert sich hier ein Grossteil der Dorfbevölkerung an dem Erhalt und der Weiterentwicklung des Dorflebens.

 

"Manchmal sind es Kleinigkeiten um grundlegendes im Dorf zu erhalten. Sei es den Friseur im Dorf, oder auch Jene die  bei uns die das kleine Eiscafe machen; Danke zu sagen. Danke dafür, dass es Sie noch gibt. Danke das Sie die Infrastruktur eines gesunden Dorfes erhalten.. Eine Sache die in vielen Dörfern schon lange nicht mehr existiert. Viel Idealismus und  Arbeit steckt dahinter."

 

Siggelkow macht aber noch viel mehr. Jeden Tag machen sich die Bürger der Gemeinde Gedanken um die Zukunft "IHRES" Dorfes. Jeden Tag engagieren sich dort die Bürger für die Zukunft.

 

Es gibt eine Menge in Ziegendorf.

_Elefantenhof                                 Ziegendorf OTPlatschow

-Skulpturenpark                               Ziegendorf OT Pampin

-Theatergutshof                               Ziegendorf OT Meyersdorf

- Landgasthof                                   Ziegendorf OT Drefahl

-Pfarrgarten/ soziale Projekte          Ziegendorf

 

... und die Tour mit offenen Häusern soll ggf im September bereits stattfinden. Wir denken eine solche Tour verbindet die Menschen und zeigt wie bunt nur dieses eine Dorf ist. Ein Dorf, das von vielen tot gesagt wurde, besitzt ein grosses Kapital durch unverhältnismässig viele Akteure.

Die Kehrtwende in der Region hat begonnen

Dass Ziegendorf weit mehr als Zerfall und Untergang zu bieten hat, hätte dem alten Gemeinderat schon längst einfallen können. Jetzt durch die Neuwahl des Gemeinderates haben sich nicht nur die Sitze zugunsten der Optimisten für einen Neuanfang verlagert, sondern auch zu einer wichtigen Erkenntnis geführt. Selbst ein Ziegendorf hat bereits ein großes Kapital: Menschen, die besondere Wege gehen, gibt es hier anscheinend zuhauf .

 

Ob der Skulpturenpark Pampin, oder der Elephantenhof Platschow oder auch der Ferienpark Ziegendorf - es gibt hier bereits Strukturen, die sich absolut etabliert haben und Erfolge feiern.

 

Genauso befinden sich diesseits der Landesgrenze das Schloss Neuhausen, die Rumpelscheune, das Landhaus Bresch, die aus dem eigenen Mark heraus Kultur, Wirtschaftlichkeit und soziale Dorferneuerung mit ungewöhnlichen Verfahren jenseits von Fördertöpfen und Tourismusverbänden eingeführt haben.

 

Es gibt in der Prignitz keine Verbände, keine Akteuere, die hier unterstützend eingreifen. Vielmehr wird dem Schreien der etablierten Verbände nachgegeben, die Menschen überhört man lieber. Würde man ihnen zuhören, würde man feststellen, dass ein Tourismusverband in der jetzigen Form der Steinzeit, den Dinosaurieren angehört.

 

Wenn man schon in der Presse über Neue Wege spricht, dann sollten Sie folgerichtig auch gegangen werden.

 

Wo sind die neuen Informationsmedien, die über die neuen Dorfbewegungen sprechen, wo kristallisiert sich einmal ein Informationsgehalt heraus, der deutlich und transparent Zahlen, Fakten und Emotionen "zu" einem Landstrich aufzeigt? Beziehungsweise positive Entwicklungen einer zukünftigen Dorfentwicklung darstellt. Wo bleibt denn die Wirtschaftskraft der Wirtschaftsfördergesellschaften? Die Zahlen im touristischen Bereich haben sich fast jährlich verdoppelt. Ein Wachstum, das sich voraussichtlich auch im nächsten Jahr weiter so entwickelt. Ob mit dem neuen Verein oder auch einfach durch die Investitonen des Landhauses wird Wirtschaftskraft im gleichen Umfang wie die Einnahmen in die Region zurückgepumpt.

 

Schon lange ist weder ein Schloss Neuhausen noch ein Landhaus in der Lage, als Einzelpersonen den Betrieb zu gewährleisten. Dienstleister der Region wie das Hotel Ambiente, das Restaurant Bella Horizonte und viele andere profitieren vom Erfolg der Region um Berge.

 

Es ist und bleibt Qualität, Kooperation und eine begründete Empfehlung für gute Leistung, die fernab jeglicher Korruption oder Vetternwirtschaft dynamische Züge annimt.

Bildergebnis für logo bundes ernährungsministeriumTobias Schweitzer, Ihre Antwort findet Beachtung!

Unsere Empfehlungen.  (ausfühliche Veranstaltungsauflistung im  Kulturkalender Parchim-Prignitz)

 Deutschlandradio Kultur wird über Nachbarschaftsaktivitäten des Vereins Neues Landleben e.V. im Ruhner Land ausführlich berichten.  Danke Deutschlandradio

Kultur !!! im Namen der Bürger, die sich engagiert als optimisti-

sche Gemeinschaft in der Region formieren, um gesellschaftliches Miteinander basisdemokratisch zu leben.

 

Wie in der Prignitz ja fast immer üblich, ignoriert „unser“ Regionales Radio die Innovations-

bewegung der Prignitz auch weiterhin. (siehe Artikel).

 

Schade, dabei würden die Neuen Wege so viele Menschen interessieren und Hoffnung für die Zukunft wecken. Sendet ruhig weiter Karel Gott und Helene Fischer, als ob der Osten nicht mehr zu bieten hätte. Statt über AFD Zuwächse zu berichten, solltet Ihr den Menschen der Region die Chance geben, über ihre bunten neuen Landideen im Radio zu berichten.

 

Kurznews

Tourismusverband Prignitz und Verein Neues Landleben plant informelles Treffen um Innovationen zu besprechen.

Neue Arbeitsplätze

Job sharing Land

Im Ruhner Land entwickeln sich neue Arbeitsplätze durch neue Job Sharingmodelle

empfehlenswert

Kultur/ Veranstaltungsorte

 

Elbelandpartie

Alle Kulturakteure der Prignitz

http://2016.elbelandpartie.de/

_________________________________

Berge

Dorf- und Kulturverein

"Leben in Berge e.V."

Telefon (038785) 60266

 

Boberow

Moorscheuene

www.moorscheune.de/

 

Mankmus

http://www.alteschule-mankmuss.de/

Schloss Grube

http://www.schloss-grube.de/6/

Schloss Wolfshagen

http://www.schlossmuseum-wolfshagen.com/

 

Tangendorf

Kulturhof Pusteblume

https://veranstaltungenvomlebenshofpusteblume.wordpress.com/

Regionale Bioprodukte

 

regionale Produkte

http://www.kramerundkutscher.de/

Bienen/ Honig

http://www.bienenlandprojekt.de/

Geflügel

http://prignitzerlandhof.jimdo.com/

Biorind

http://www.gut-drefahl.de/bio-rinder/

Kräuter

www.prignitzer-kraeuterhof.de/

 

nachhaltiger Landschaftsbau

Peter Gruhn Pampin

Marco Wolschendorf 015115223426

 

"Menschlichkeit" als Kapital der ärmsten Region Deutschlands wird zum Wiederbeleber.

Märkte werden wieder organisiert

 

 

LIEBE... zählt

 

Wir trauen, wir kochen, wir backen Kuchen, wir kümmern uns um die Alten, wir geben Häftlingen ne Chance....  wir bauen als Landfrauen, als Bürger des Ruhner Landes etwas auf, was es nicht gibt: Freundschaft,. Fairness, seriöse Löhne...

 

Leben

und

leben lassen

 

Geben und Nehmen haben wieder ihr Zimmer.

 

Ich glaube an Gott, Ich glaube an Wunder und ihr seht, es geschieht.

 

Ihr werdet berühmt für eure Ideen. Der Norddeutsche Jakobsweg durchs Ruhner Land wird entstehen.

Im Untergang der Neuanfang. Es trägt uns die Vision, dass es hier im Nichts 'ne Heimat der Freiheit für uns alle gibt.

 

 

empfehlenswert Kulturkalender

www.parchim-prignitz-kulturkalender.de

Landhaus Bresch bei Facebook
Landhaus Bresch bei Facebook

Der alte Herr versprach sich, anstelle von" freier Presse" sagte er aus Versehen "Breite Fresse."

 

MUT

BÜRGER

statt

WUT

BÜRGER

 

RADIO RUHNER LAND

geplant

 

Will ja derzeit wieder kein Radio über unsere neuen Ideen berichten dann gründen wir doch ein Eigenes wie diese Zeitung unsere ist